kaymerquiros

World Match Play Championship: Battle Royal

 Man kann unterschiedlicher Ansicht über das Teilnehmerfeld der World Matchplay Championship sein. Der Linksgolfer spricht von Fallobst, ich sehe das etwas anders. Fakt ist, dass sechs der derzeit zehn besten Golfer der Welt in Spanien antreten, um sich im Lochwettspiel gegenseitig rauszukegeln. Lee Westwood (1), Luke Donald (2), Martin Kaymer (3), Graeme McDowell (5), Rory McIlroy (6) und Paul Casey (9) geben sich die Schläger in die Hand. Zum Vergleich: Beim PGA-Turnier dieser Woche, das Crowne Plaza Invitational, ist der höchstplatzierte Golfer Matt Kuchar, der auf Rang 10 steht.

Weiterhin finden sich alle amtierenden Major-Champions (Ok, die stehen zur Hälfte auch in der Top 10) plus Hotshots wie Aaron Baddeley und Alvaro Quiros im Starterfeld. Nicht zu vergessen: Lebende Legenden wie Retief Goosen und Miguel Ángel Jiménez sind auch dabei. Dabei verzeiht man doch den ein oder anderen Seung-yul Noh beziehungsweise Johan Edfors.

Man kann sich also getrost auf vier nette Tage Matchplay freuen.

Übrigens: Wie die absoluten Golf-Welt-Top-Stars aussehen, wenn sie vom Flughafen abgeholt werden, sieht man in diesem Down-to-Earth-Youtube-Video. Martin Kaymer scheint eine innige Freundschaft zu Alvaro Quiros entwickelt zu haben.

2011 Volvo World Match Play Championship – Monday

Anbei die Matchplay-Paarungen der ersten beiden Tage.

Donnerstag, 19. Mai

1 12:05 Group H Francesco MOLINARI (ITA) v Ian POULTER (ENG)

2 12:20 Group G Charl SCHWARTZEL (RSA) v Miguel-Angel JIMÉNEZ (ESP)

3 12:35 Group F Paul CASEY (ENG) v Alvaro QUIROS (ESP)

4 12:50 Group E Rory MCILROY (NIR) v Retief GOOSEN (RSA)

5 13:05 Group D Graeme MCDOWELL (NIR) v Louis OOSTHUIZEN (RSA)

6 13:20 Group C Martin KAYMER (GER) v Y.E. YANG (KOR)

7 13:35 Group B Luke DONALD (ENG) v Ryan MOORE (USA)

8 13:50 Group A Lee WESTWOOD (ENG) v Anders HANSEN (DEN)

Freitag, 20. Mai

9 07:45 Group H Ian POULTER (ENG) v Paul LAWRIE (SCO)

10 07:55 Group G Miguel-Angel JIMÉNEZ (ESP) v Johan EDFORS (SWE)

11 08:05 Group F Alvaro QUIROS (ESP) v Søren KJELDSEN (DEN)

12 08:15 Group E Retief GOOSEN (RSA) v Nicolas COLSAERTS (BEL)

13 08:25 Group D Louis OOSTHUIZEN (RSA) v Jhonattan VEGAS (VEN)

14 08:35 Group C Y.E. YANG (KOR) v Seung-yul NOH (KOR)

15 08:45 Group B Ryan MOORE (USA) v Ross FISHER (ENG)

16 08:55 Group A Anders HANSEN (DEN) v Aaron BADDELEY (AUS)

17 12:40 Group H Francesco MOLINARI (ITA) v Paul LAWRIE (SCO)

18 12:50 Group G Charl SCHWARTZEL (RSA) v Johan EDFORS (SWE)

19 13:00 Group F Paul CASEY (ENG) v Søren KJELDSEN (DEN)

20 13:10 Group E Rory MCILROY (NIR) v Nicolas COLSAERTS (BEL)

21 13:20 Group D Graeme MCDOWELL (NIR) v Jhonattan VEGAS (VEN)

22 13:30 Group C Martin KAYMER (GER) v Seung-yul NOH (KOR)

23 13:40 Group B Luke DONALD (ENG) v Ross FISHER (ENG)

24 13:50 Group A Lee WESTWOOD (ENG) v Aaron BADDELEY (AUS)

4 Gedanken zu „World Match Play Championship: Battle Royal“

  1. Ja, aber den Herrn Kuchar müssen alle schlagen, die anderen Top-Spieler werden die meisten gar nicht kümmern weil sie gegen die meisten nicht antreten müssen. Es ist immer leichter 5 Spieler zu schlagen als 100+

    Und das Fallobst bezog sich natürlich auf die 82, 108, 111, 124 und 133 der Weltrangliste. Dort ist der Qualitätsabfall gegenüber dem Rest schon extrem. Damit bleiben noch 19 gute Spieler übrig. Also ich würde mir dort größere Chancen einräumen als beim Colonial

    1. Man hat allerdings vier Runden Zeit, um Mr. Kuchar zu schlagen … beim Matchplay sind manchmal schon die ersten Löchern wegweisend.
      Und ich hatte deine Bemerkung in Sachen Fallobst als Kritik an der Star-Aufmachung der European Tour verstanden. Wenn ich da etwas durcheinander gebracht habe, tut es mir leid.

      1. Nee, es ging mir eher darum, dass so Leute wie Colsaerts und Edfors für mich irgendwie wie Fremdkörper in einem Feld wirken, das von der European Tour jetzt so hochgejazzt wird.

        Die Quali-Kriterien sind meiner Meinung nach teils sehr fragwürdig und willkürlich. Über die Sieger der anderen Volvo-gesponserten Turniere kann man vielleicht noch streiten, aber die Zweiten des Valderrama Masters und der Open de Andalucia? Früher wurde das Feld mal aufgrund der Major-Platzierungen zusammengestellt.

        1. Bei Edfors und Konsorten gebe ich dir genauso wie bei den Qualifikations-Kriterien recht. Zum Glück bleiben aber noch eine Menge starker Golfer, die aus dem Turnier echt ein ziemlich gutes Event machen. Inklusive Kampf um die Nummer 1 in der Welt. Also mich hat das Matchplay-Fieber gepackt …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>