Schlagwort-Archiv: PGA Tour

NYT2008121519581737C

Hopp oder top: Das Leben eines Caddies

Früher standen Caddies noch auf der Driving Range und fingen für ein paar Dollar die Bälle ihrer Herren mit dem Baseballhandschuh auf, inzwischen verdienen die Taschenträger gutes Geld. Jason Lloyd von ohio.com vergleicht damals mit heute und  liefert einige sehr nette Einblicke in das Tourleben, die Verdienstmöglichkeiten und die Denkweise eines Caddies. Lesenswert!

tigerreturns

Tiger Woods kehrt zurück

Das Gerücht gab es schon ein paar Tage, jetzt ist es offiziell: Tiger Woods spielt kommende Woche beim Bridgestone Invitational in Acron, Ohio. Seine Tasche trägt als Interims-Caddie sein alter Freund und Kupferstecher Bryon Bell, der ihm auch schon bei der Organisation seiner zahlreichen Gespielinnen behilflich war und eigentlich Präsident von Tiger Woods Design ist.

Tiger hat gute Erfahrungen mit dem Turnier gemacht. 11 Mal ist er angetreten, sieben Mal hat er gewonnen.

opatomshütte

Greenbrier Classic: Opa Toms Hütte

Glaubt man Titelverteidiger Stuart Appleby, dann wird es dieses Jahr beim Greenbrier Classic in West Virgina keine 59 zu sehen geben. 2010 gelang dem Aussie dieses Kunststück, dieses Jahr wird solch ein Score schwieriger. Der Platz wurde verlängert und es gibt weniger Par 5. Laut Appleby sind die Longhitter klar im Vorteil, denn auch das Rough ist nicht gnadenlos kanadisch, sondern (Achtung! Marketingsprech) maximal fehlerverzeihend.

Appleby spielt die ersten beiden Runden mit Phil Mickelson und Tom Watson. Letzterer ließ für das PGA-Turnier einfach mal die Senior US Open sausen. Ein netter Zug aus alter Verbundenheit dem Greenbrier-Aus-dem-Boden-stampf-Zampano Jim Justice gegenüber. Allerdings: Auch wenn Watson den Platz ziemlich gut kennt … den Cut wird er meiner Meinung nach nicht schaffen.

Anbei die Greenbrier-Preview der PGA Tour.

Und wie immer mein Tipp: die Preview des Linksgolfers.

Ach ja … endlich ist wieder DONNERSTAG!!!

rickiesmall

Rickie Fowler – Hip to be square

“Ich bin froh, dass ich sein Freund bin,  weil ich mit ihm abhängen darf und cool aussehe”, sagt Bubba Watson über Rickie Fowler. Für mich sieht das orange Kerlchen zwar immer aus wie eine Kreuzung zwischen einem Teletubbie und einem riesigen Monchichi, aber irgendwie scheint er ja die Massen zu begeistern. Die PGA Tour denkt inzwischen genauso wie Bubba und schmiegt sich an den Baseballkappen-Verkehrt-Rum-Träger an. Man bereitet sich wohl schon auf die Zeit nach Tiger vor.

canadianopen

Canadian Open: Parkplätze, Bunker und viel Wasser

Habe ich schon erwähnt, dass Donnerstag ist? Wurde aber auch Zeit. Heute abend stehen die Canadian Open an. Meine Lieblingsgruppe in den ersten beiden Runden besteht aus Rickie “Hornbrille” Fowler, Anthony “Die Gürtelschnalle” Kim und Lucas “der Bart” Glover.  Letzterer macht hoffentlich das Rennen.

Anbei die Preview und – noch viel wichtiger – ein Rückblick in die bewegte Geschichte des Turniers.

gmac

PGA Cribs: G-Macs größte Schwäche

Diese Homestories bei den Tourspielern sind für mich als heimlichen Gala-Leser ja immer sehr interessant. Diesmal lud US-Open-Champ Graeme McDowell in sein Heim in Orlando ein. Der Nordire erzählt dabei ein bisserl aus seinem Leben. Unter anderem kann der geneigte Zuschauer sich recht unnützes, aber enorm unterhaltsames Halbwissen aneignen. So verrät G-Mac seine größte Schwäche (“kaltes Bier”), seinen Lieblingssuperhelden (“Batman, hat alle Spielzeuge und hat alle Autos und kriegt alle Mädels”) und was er wäre, wenn er nicht als Profigolfer um die Welt ziehen könnte (“Pleite!”). Eine ehrliche, saufende Haut. Sehr schön!

johndeere

John Deere Classic: Heimat des Open-Bombers

Herrlich, es ist Donnerstag. Heute gibt es die erste Runde des John Deere Classic, das im US-Bundesstaat Illinios ausgetragen wird, zu sehen. Ein Turnier ohne besonderen Glanz, ohne viele Stars und ohne einen außergewöhnlichen Platz, dafür allerdings mit einem ungewöhnlichen Shuttle-Service. Direkt im Anschluss ans Finale steht ein Privatjet bereit, der die für die British Open qualifizierten Spieler auf die Insel fliegt. So etwas hätte ich auch gerne … mir reicht allerdings schon ein Helikopter, der mich in meinem Golfclub absetzt.

Anbei die Highlights aus der Historie des John Deere Classic und die Vorschau auf das Turnier in diesem Jahr. 

Immer zu empfehlen … die Vorschau des Linksgolfers!

highgarrigus

High on Golf

In meiner Blogabwesenheit ist eine Menge passiert. Rory gewinnt die US Open, Bubba verliert eine Menge Fans, Martin geht online und Tiger immer noch am Stock. Die beste Geschichte ist allerdings der GolfWorld-Artikel über PGA-Spieler Robert Garrigus, der offen und ehrlich über seine Drogensucht spricht sowie die Nationwide Tour mal in einem ganz anderen Licht erscheinen lässt. Guter Lesestoff!

Wer ist Robert Garrigus?

usopenprep

Die optimale Vorbereitung auf die US Open

Verdammt. Die US Open starten heute und ich bin ab morgen im Familienurlaub. Sprich: Kein SKY oder Live-Stream für mich in den kommenden zwei Wochen. Martin Kaymer muss das Ding ohne mein Zusehen gewinnen. Na ja, zumindest heute werde ich mir die erste Runde gönnen dürfen.

Zur Einstimmung gibt es ein paar der besten Szenen aus der jüngeren US-Open-Historie. Meine Highlights sind Tigers Humpelsieg, Phils totale Kernschmelze (war live dabei), Nick “Sir Asshole” Faldo gewinnt nicht (bzw. nie) die US Open und natürlich die Frisur von John Daly im Jahre 1999.

Daly’s Eleven 1999

Knie kaputt? Na und. Tiger gewinnt!

Nicklaus vs. Watson 1982

Faldo verliert (frei nach Nelson: “Ha-ha!”) 1988

Corey Pavin macht den Schlag seines Lebens (und man sieht es ihm danach an) 1995

Phil Mickelson patzt und Monty vergibt die letzte Chance  2006

Das Winged-Foot-Massaker 1974

strickerwins

Memorial Tournament: Stricker gewinnt

Für alle diejenigen, die gestern dachten, dass Justin Rose gute Chancen auf den Sieg hatte: Sorry, das war das Turnier aus dem letzten Jahr. Aufgrund eines Gewitters in Dublin, Ohio, brachte Sky als Ersatz für die Live-Übertragung die Aufzeichnung des Memorial aus 2010.

Gestern gewann Steve Stricker mit einem Schlag Vorsprung vor Matt Kuchar und Brandt Jobe (beide -15).

Alex Cejka hatte keinen guten Tag und landete am Schluss auf dem geteilten letzten Platz.

Hier die Highlights: