Martin Kaymer im Rausch des Interviews

Profisportler (und andere Berühmtheiten) beschweren sich recht häufig über die ewig gleichen Fragen, die ihnen diese lästigen Journalisten stellen. Martin Kaymer umgeht ja inzwischen dieses Problem, indem er sich von seinem Management interviewen lässt.

Der Mettmanner durfte sich allerdings nun selbst in der hohen Kunst des Interviews versuchen. Im aktuellen Magazin der “Süddeutschen Zeitung” stellte er als einer von 45 Promis unserem Fußball-Bundestrainer Jogi Löw eine Frage, die ihm unter den Nägeln brannte.

Das Ergebnis seiner unendlichen Neugier ist ein Klassiker aus dem Phrasenschweins der Sportberichterstattung:

Foto

 

Das Tragische ist, dass selbst HP Baxter von Scooter eine interessantere Frage stellen konnte (Ok, Jan Ullrich ist auch keine Leuchte, scheint also ein Sportlerproblem zu sein).

2 Gedanken zu „Martin Kaymer im Rausch des Interviews“

  1. moin moin, es macht wieder mässig Spaß deinen Blog zu lesen.
    ich habe ein paar deiner Beiträge bei mir im Blog mit erwähnt (interview vom Nothelfer – der Name scheint Programm zu sein).

    bis denne
    rebel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>