106874_Golf_rain465

Why does it always rain on me?

Irgendjemand sagte gestern “British-Open-Wetter” und auf einmal standen wir reflexartig um kurz nach 19 Uhr am ersten Abschlag des Golfclub Lutzhorn. Der Nieselregen hätte eigentlich laut Wetterbericht schon zwei Stunden früher von dannen ziehen sollen, stattdessen wurde er schlimmer. Dazu kam noch ein laues Orkanwindchen. Kurzum: Wir fühlten uns wie auf einem Golftrip durch die Autowaschanlage. Nur ohne Trockenwachs.

Natürlich hatte keiner von uns dreien Bekloppten eine anständige Regenbekleidung. Einer meiner Kumpels spielte sogar ohne Handschuh. “Ich spiele immer ohne Handschuh”, sagte er. Nachdem ihm zweimal das Eisen mit voll Karacho im Stile einer fliegenden Guillotine entglitten war und diese mehr Meter als der Ball machten, überdachte er seine Einstellung noch einmal.

Da ich trotz dem Zorn der Natur ein Par auf der ersten Bahn gespielt hatte, reifte in mir der Gedanke, dass ich ab sofort immer bei Schietwetter spielen würde. Ich revidierte meine Meinung im Laufe des Abends. Eigentlich gingen nur die aufgeteeten Abschläge ganz gut, der Rest war Not und Elend. Meinen beiden Flightpartnern ging es – mit Ausnahme der laut Statistik üblichen Wunderschläge – ähnlich.

Aus gegebenen Anlass deshalb hier nun der längste Golfnerd-Post mit den meisten Videos aller Zeiten. Andy, Schütt … dies hier ist nur für euch. SO spielt man während des Armageddon bzw. bei Wind & Regen.  Nichtsdestotrotz: Danke fürs In-den- Geburtstag-Golfen, hat derbe Spaß gemacht.

4 Gedanken zu „Why does it always rain on me?“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>