usopenprep

Die optimale Vorbereitung auf die US Open

Verdammt. Die US Open starten heute und ich bin ab morgen im Familienurlaub. Sprich: Kein SKY oder Live-Stream für mich in den kommenden zwei Wochen. Martin Kaymer muss das Ding ohne mein Zusehen gewinnen. Na ja, zumindest heute werde ich mir die erste Runde gönnen dürfen.

Zur Einstimmung gibt es ein paar der besten Szenen aus der jüngeren US-Open-Historie. Meine Highlights sind Tigers Humpelsieg, Phils totale Kernschmelze (war live dabei), Nick “Sir Asshole” Faldo gewinnt nicht (bzw. nie) die US Open und natürlich die Frisur von John Daly im Jahre 1999.

Daly’s Eleven 1999

Knie kaputt? Na und. Tiger gewinnt!

Nicklaus vs. Watson 1982

Faldo verliert (frei nach Nelson: “Ha-ha!”) 1988

Corey Pavin macht den Schlag seines Lebens (und man sieht es ihm danach an) 1995

Phil Mickelson patzt und Monty vergibt die letzte Chance  2006

Das Winged-Foot-Massaker 1974

3 Gedanken zu „Die optimale Vorbereitung auf die US Open“

  1. Monty tat mir 2006 noch viel mehr leid als das Michelinmännchen (ich kann Mickelson einfach nicnt ausstehen). Dieses Eisen 7 wird ihn bis zum Totenbett verfolgen, schätze ich mal.

    Schönen Urlaub!

  2. Monty musste auf dem Weg zum Scorekartenhäuschen ungefähr an 100 Leuten vorbeimarschieren. Ich glaube, dass damals keiner auch nur einen Mucks gemacht hat. Es war so eine Art “Dead Man Walking”. Ich stand ganz vorne am Grün und konnte ihm beim Abmarsch ins Gesicht blicken … und ich bekam Angst.

    1. Ja, so unbeliebt wie er (mit Recht) bei den Amis auch sein mag, aber das kann ich mir vorstellen, daß ihm niemand so ein bitteres Ende gewünscht hat.

      Noch eine Chance wird er wohl nicht mehr bekommen, aber wenigstens ein Major hätte er echt verdient gehabt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>