Schlagwort-Archiv: Flimmergolf

feebles

Flimmergolf Teil 11: “Meet the Feebles”

1989 brachte Peter Jackson sein “Meet the Feebles” in die Kinos. Das Frühwerk des “Herr der Ringe”-Regisseurs wurde zwischen seinen beiden Horrorklassikern “Bad Taste” und “Braindead” produziert und ist eine Hardcore-Variante der “Muppet Show”. Viel Blut, Sex, Drogen, Gewalt und tatsächlich auch eine Golfszene darf man bestaunen. Letztere ist ein gutes Beispiel für fehlende Etikette auf dem Grün. Wer hätte das gedacht.

entourage

Flimmergolf Teil 10: “Entourage”

Die US-Sitcom “Entourage” ist nicht nur voller Hollywood-Stars, sondern auch gut bestückt mit Golfszenen. Das hat natürlich damit zu tun, dass Golfnerd Mark “Marky Mark” Wahlberg die Serie produziert. Unter anderen sind Phil “Fucking” Mickelson und Tom Brady mit von der Partie. Die wahren Götter des Platzes sind allerdings Johnny Drama und Ari Gold, die einfach die besten Flüche und wildesten Schläge auf Lager haben. Ein weiterer Anspieltipp ist das nicht ganz so piekfeine Damengolf ab Minute 1:12 des Highlight-Reels. Und alles was danach kommt, ist eh genial.

leapoffaith

Flimmergolf Teil 9: “Leap of Faith”

Tussigolf – Part 2: Die US-Sitcom “Leap of Faith” wurde 2002 bereits nach sechs Folgen eingestellt. Leider. Denn eigentlich war die Show nicht so schlecht. Eine der wenigen Hinterlassenschaften ist diese wunderbare Tussigolf-Szene mit einer knackigen Lisa Edelstein (“House”)  in einer schicken Gastrolle. Mein Lieblingszitat: “If i can’t hit the ball, at least i can hit on some guys. Hello, this is testosteron-tee!”

second-opinion-1024

Flimmergolf Teil 8: “The Sopranos”

Wenn Tony Soprano mir einen Driver schenken möchte, dann ist das ein Angebot, dass man nicht ablehnen kann. Auch wenn Scherge Furio der Meinung ist, dass Golf  ein “stupido faaacking game” ist. Ich wünschte, die beiden würden bei mir im Club mal mit einem Golfcart vorbeibrezeln und einige Mitglieder ordentlich “beschenken”. Nichtsdestotrotz scheint Tony ja ein sehr angenehmer Flightpartner zu sein, der die richtige Einstellung zum Spiel hat und so manche Anekdote beiträgt.

Pferdekopf-Driver aus Titan

Ringing the Bell mit Gotti
 

remo

Flimmergolf Teil 6: “Remo Williams”

1985 kam der Film “Remo – Unbewaffnet und gefährlich” in die Kinos und floppte gnadenlos. Drei Jahre später wurden die Abenteuer des Pulp-Helden fürs TV aufbereitet. Der Pilotfilm “Remo Williams” ging ebenfalls baden. Es blieb bei einer einzigen Episode – und bei einer fantastischen Golfszene mit dem wahrscheinlich bescheuertsten Hole-in-One aller Zeiten. Man beachte den Schwung, die Flugkurve und den Schläger nach Verrichtung des Golfwunders. Herrlicher Schwachsinn!

navyseals

Flimmergolf Teil 5: “Navy Seals”

Die 1980er und 1990er Jahre haben furchtbare Actionfilme hervorgebracht, die in Deutschland dann viel zu oft Videotheken-Kracher wurden. “Navy Seals” mit Charley Sheen ist eines dieser Machwerke. Das Teil ist ein grauenhafter Baller-”USA, USA, USA”-Streifen über die derzeit in aller Munde befindlichen Spezialeinheit mit einer einzigartigen Golfszene, die hierzulande aber sowas von sofort zum Clubausschluss führt. Hoffe ich zumindest. Man beachte die heißen Höschen.

“Navy Seals” (1990)

sportscience

Flimmergolf Teil 4: “Sport Science”

Dagegen ist die “Knoff-Hoff-Show” nobelpreiswürdig. In den USA gibt es unzählige pseudo-wissenschaftliche TV-Formate, die dem durchschnittlichen Verdummungsgrad der Bevölkerung angepasst sind. “Sport Science” ist dabei so peinlich, dass es schon wieder Spaß macht, den Shiznit zu gucken. Natürlich wurde dort auch Golf verwurstet. Padraig Harrington und Brad Faxon stellten sich für den Schwachsinn zur Verfügung – und überprüften, ob man im Happy-Gilmore-Stil weiter schlägt und wie man einen Golfball aus einer Schubkarrenladung Spagetti raushaut. Legen – wait for it – dary!

Anbei die wissenschaftlichen Studien.

LostinTranslation

Flimmergolf – Teil 3: “Lost in Translation”

Diese Szene ist reine Meditation. Bill Murray schlägt im Kawaguchiko Country Club ab. Herrlich auch das Verharren in der Pose und die wunderbare Pre-Shot-Routine.  Eindeutig Zen-Golf.

Ganz wichtig: Lautstärke aufdrehen und Vogelgezwitscher sowie Ballkontakt genießen! Man beachte auch die spartanische Ausrüstung des berühmten Golfnerds.

Mist, jetzt habe ich das Teil wieder zig-mal gesehen … und keine Ahnung wie ich meiner Frau erklären soll, dass ich eigentlich morgen früh wieder auf den Platz muss. Die Szene ist also mit Vorsicht zu genießen.

True Bliss – Lost In Translation Golf Scene

csi

Flimmergolf – Folge 2: “CSI: Las Vegas”

Die US-amerikanische Krimiserie “CSI: Las Vegas” ist voller Golf. Mal wird mit dem Eisen jemand umgebracht, mal findet sich eine Leiche im Bunker des Country Clubs. Anscheinend haben die Drehbuchautoren eine echte Leidenschaft für den Sport – und die damit verbundenen Sportgeräte. In der Folge “Long Ball” setzen sie dem Ganzen noch einen drauf. Hier ermitteln die Kriminaltechniker während eines PGA-Turniers und der Tote wird von einem alten Bekannten gefunden: Rocco Mediate. Zusätzlich darf David Feherty seinen Senf dazugeben.  Und was bleibt, ist die Fragen aller Fragen: Ist der Ball nun spielbar oder nicht?