Kategorie-Archiv: Bizzar

stewartstink

Stewart Stink

Herrlich. Es gibt nicht nur ahnungslose Moderatorenhasis beim deutschen Sky, sondern auch in Großbritannien. In diesem Fall verhaspelt sich eine blonde Schönheit mit rauchiger Stimme beim Verlesen des Leaderboards und kriegt sich daraufhin überhaupt nicht mehr ein. Dem Betroffenen gefiel der Fauxpas anscheinend und er twitterte einen recht launigen Kommentar. Stewart Stink, äh, Cink ist einfach ein Großer!

bootboom

European Tour: Volle Breitseite in Schottland

Virales Marketing ist doch was Feines. Die European Tour hat wieder ein ein schickes Video ins Netz gestellt. Gregory Bourdy, Pablo Larrazabal (geiles Englisch!), Stephen Gallacher und Jeev Milkha Singh versuchen, ein Boot in der schottischen See in die Luft zu jagen. Ein herrlicher Schwachsinn. Mein Highlight ist Gallachers Wutausbruch nach ungefähr 1:39 Minuten und die kindische Freude am Schluss.

nandini

Tussigolf: Nicht für fünf Pfennig!

Eigentlich wollte ich diesen Clip nur auf Facebook posten … aber ich habe gestern so viele Tränen angesichts dieses Trauerspiels (das schon ein paar Jahr auf dem Buckel hat) gelacht, dass ich es jetzt doch noch ins Blog packe. Nandini Mitra (hoffentlich habe ich den Namen richtig geschrieben … bin gerade zu faul zum googlen) und Sarah Kuttner (barfuss) machen sich einfach einmalig zum Äffchen und erklären die ganze große Welt des Golfsports inklusive Crossgolf.

Das ganze Teil ist voller grandioser It-has-been-It-Girlie-Konversationsfetzen. Eines meiner unzähligen Highlights:

Kuttner: “Wir sahen super aus … und das ist die Hauptsache!”
Mitra: “Ja, das ist die Hauptsache. Komm, gehen wir was trinken!”
Kuttner: “Ja, trinken!”

bubbaworld

PGA Cribs: Bubbas Spielzimmer

Bubba Watson, der Lady Gaga der PGA Tour, hat sich das Kind im Manne bewahrt. Sein Spielzimmer ist voller Krimskrams und erinnert eher an die unaufgeräumte Behausung eines pickligen Teenagers als an das Heim eines Golfsuperstars. Egal. Dank dieses Videos erfährt der neugierige Zuschauer, warum Bubba nie wieder einen Titleist-Ball Nummer 5 spielt, was einem Caddies für einen Scheiß schenken können und wie doll der Longhitter die Kugel eindellen kann. Schön sind auch die hässlichen Ledersessel, 10.000 Tees und der Ebay-Bubba. Hit it Bubba-Long!

funnyphil

Funny Philmo: “Who said that?” “I DID!!!”

Ha! Wer hätte das gedacht: Phil Mickelson ist ein richtig lustiges Kerlchen und eine ziemliche Rampensau. Seine Monty-Anekdote, die er während einer Drehpause eines Callaway-Commercials erzählt, hat mich problemlos zum Lachen gebracht. Very well then, carry on! (Es gibt noch zwei weitere Filmchen, aber die sind so la la)

klamotte

golf.de: Väter der Klamotte

Ernsthaft. Jetzt mal im Ernst. Ehrlich jetzt. Jetzt mal die Hosen (am besten Chinos) runter: Liebe Redaktion von golf.de, meint ihr das wirklich richtig ernst? Man könnte es nämlich auch ohne Problem für allerfeinste Satire halten, diesen Stilfrage-Blogpost vom “Mein Freund Harvey”-Experten James Icebach über die richtige Turnierbekleidung. Anbei nur drei kleine Zitate, die mir gerade ein Lächeln auf die Lippen zaubern:

“Der Herr trägt eine lange Hose, niemals Shorts, mit Gürtel, ein Poloshirt welche in der Hose steckt und nicht darüber getragen wird. Farblich alles abgestimmt und nicht zehnjährig oder ausgebleicht.”

“Es versteht sich von selbst, dass die Kleidungsstücke aus einer Golf- und nicht aus einer Wanderbekleidungskollektion stammen, wie ich es auch schon gesehen habe.”

“Für den Abend empfehle ich “smart casual”, sofern es keinen Dresscode gibt. Der Herr trägt eine Blazer mit Hemd ohne Krawatte, dazu zum Beispiel Chinos. Jeans mit T-Shirt und Sneakers gehören nicht ins Klubhaus.”

Disclosure: Ich trage Bart, Polo-Hemden, die länger als zehn Jahre halten, und Carhartt(Chinos). Fuck u, Icebach! Und ihr wundert euch, dass Golf eine Randsportart ist?

"Geiles Sakko, Alter!" "Danke! Und meine Chinos erst!"
71970280AR008_Victorious_Eu

Time to say goodbye!

Nachdem Rory McIlroys schlechtes Abschneiden bei den Open derzeit mit der Trennung von seiner berühmten Freundin entschuldigt wird, haben sich die Damen und Herren von golfdigest.com mal die schön-schlimmsten Trennungen der Golfgeschichte herausgesucht. Mit dabei: Caddies, die ihre Spieler verlassen, weil sie “kein Herz haben”. Spieler, die ihre Caddies verlassen, weil sie zu berühmt werden. Reporter, die rausgeschmissen werden, weil sie Arnold Palmer oder das Masters kritisieren. Spieler, die sich von ihren Puttern verabschieden. Und natürlich reichlich Liebesdramen! *schneuz*

bond

Golfstunde für James Bond

Die Goldfinger-Szene mit Sean Connery und Gert Fröbe sowie einem Slazenger No. 1 ist legendär … und schon Tausendmal durchgenudelt. Da ist es schon interessanter,  den Agentendarsteller irgendwann Ende der 70er, Anfang der 80er in Echt einen Ball schlagen zu sehen.  In diesem Fall unter sachkundiger Anleitung vom damaligen Platzhirschen Johnny Miller, der heutzutage im US-Fernsehen als Chefanalyst seinen Senf abgeben darf und anno dazumal ein VHS-Übungsvideo auf den Markt warf.

Übrigens: Bitte mal genau hinauschauen … meiner Meinung nach hat damals Connery in Wirklichkeit das Grün nicht getroffen. Und Miller gibt nicht nur deshalb einen bescheidenen Teaching-Pro ab.